Hilfsnavigation
Volltextsuche
Freitag, 20 Oktober 2017
Seiteninhalt

Die wesentliche Aufgabe der Obdachlosenhilfe ist es, Menschen in besonders schwierigen sozialen Situationen, in finanziellen Notlagen oder in Wohnungsfragen (Wohnungslosenhilfe) zu helfen. Es werden umfassende Beratungen, persönliche Betreuung, finanzielle Unterstützung und Hilfen in sozialen Einrichtungen gewährt.

Gemeinden, Ämter und Städte unterhalten in der Regel Einrichtungen, zum Beispiel angemietete Wohnungen, zur vorläufigen Unterbringung von Obdachlosen, Aussiedlern oder Asylbewerbern. Die Zuweisung zu diesen Unterkünften erfolgt durch die jeweilige Gemeinde-/Amts- oder Stadtverwaltung (Ordnungsamt).