Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mittwoch, 22 November 2017
Seiteninhalt

Gesellschaften mit beschränkter Haftung, deren Unternehmensgegenstand die Beratung und Vertretung in Rechtsangelegenheiten ist, können als Rechtsanwaltsgesellschaft zugelassen werden.

Die Zulassung ist zu erteilen wenn,

  1. die Gesellschaft den Erfordernissen der §§ 59c, 59e und 59f der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) entspricht,
  2. die Gesellschaft sich nicht in Vermögensverfall befindet und
  3. der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung nachgewiesen ist oder einer vorläufige Deckungszusage vorliegt.