Hilfsnavigation
Volltextsuche
Sonntag, 24 September 2017
Seiteninhalt

Wer gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder als Versicherungsvertreter den Abschluss von Versicherungsverträgen vermitteln will (Versicherungsvermittler), bedarf der Erlaubnis der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK).

Die Erlaubnis wird erteilt, wenn Sie

  • die persönliche Zuverlässigkeit,
  • geordnete Vermögensverhältnisse,
  • eine Berufshaftpflichtversicherung und
  • die entsprechende Sachkunde

nachweisen können.

Die Erlaubnis kann inhaltlich beschränkt und mit Auflagen verbunden werden, soweit dies zum Schutze der Allgemeinheit oder der Versicherungsnehmer erforderlich ist. Ebenso können auch nachträglich Auflagen geändert, ergänzt und aufgenommen werden.

Zudem müssen Sie sich in dem Register für Versicherungsvermittler (VVR) verzeichnen lassen, das beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. eingerichtet ist. Das Register dient der Überprüfung, ob Sie als Versicherungsvermittler zugelassen sind.