Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mittwoch, 23 August 2017
Seiteninhalt

Unternehmer und Inhaber eines Betriebes, die an der Beförderung gefährlicher Güter mit den Verkehrsträgern Eisenbahn, Straße, Binnenschiff, Seeschiff oder Luftfahrzeugen beteiligt sind, müssen mindestens einen Gefahrgutbeauftragten bestellen. Diese dürfen nur als Gefahrgutbeauftragter tätig werden, wenn sie Inhaber eines für den/die betreffenden Verkehrsträger gültigen Schulungsnachweises sind. Dieser Nachweis wird mit einer Prüfung vor der IHK erworben, wobei eine Schulung durch einen anerkannten Veranstalter Voraussetzung ist.

Aufgabe der Industrie- und Handelskammer (IHK) ist die Anerkennung von Veranstaltern,  welche die Schulungen für Gefahrgutbeauftragte durchführen möchten.