Hilfsnavigation
Volltextsuche
Montag, 25 September 2017
Seiteninhalt

Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel. Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit. Die Niederlassungserlaubnis wird nach verschiedenen Aufenthaltszwecken erteilt. Die Voraussetzungen hierfür ergeben sich aus dem Aufenthaltsgesetz.

Seit 1. September 2011 werden Niederlassungserlaubnisse in der Regel als elektronische Aufenthaltstitel (eAT) – im Scheckkarten-Format – ausgestellt. Darin werden u.a. auch biometrische Merkmale (1 Lichtbild, 2 Fingerabdrücke) gespeichert. Darüber hinaus kann der eAT – optional – zusätzlich als elektronischer Identitätsnachweis (eID) im Zuge von E-Government und E-Business sowie zur elektronischen Signatur genutzt werden.