Hilfsnavigation
Volltextsuche
Donnerstag, 19 Oktober 2017
Seiteninhalt

Baumschutz in der Stadt Neustadt in Holstein

Seit 1981 besteht für den bebauten Bereich der Stadt Neustadt in Holstein eine Baumschutzverordnung. Erlassen auf der Grundlage des Landschaftspflegegesetzes von 1973 gilt sie bis heute fort.

Grundsätzlich sind alle Bäume, mit folgenden Ausnahmen, geschützt:



Bäume in Baumschulen und Gärtnereien


Obstbäume


Bäume mit einem Durchmesser unter 15 cm, gemessen in Brusthöhe (130 cm)


Eine Besonderheit besteht bei Bäumen in Gärten, hier sind nur die Bäume, die in den Vorgärten stehen, geschützt. Als Vorgarten zählt jede Grundstücksteilfläche, welche an eine Straße bzw. an einen Fußweg grenzt.

Die Beseitigung und Beschädigung der geschützten Bäume ist verboten. Eine Beschädigung ist jede Handlung, durch die der Fortbestand gefährdet oder die natürliche Wuchsform beeinträchtigt wird. Dazu zählt zum Beispiel auch ein übermäßiger Rückschnitt oder die Kappung eines Baumes.

Auf Antrag wird eine Genehmigung zur Fällung bzw. zum stärkeren Rückschnitt erteilt, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:



Der Erhalt des Baumes stellt im Einzelfall eine durch den Verordnungsgeber nicht beabsichtigte Härte dar und die vorgesehene Maßnahme ist mit den öffentlichen Belangen vereinbar.



Als öffentlicher Belang gilt zum Beispiel die Belebung und Gliederung des Ortsbildes oder der Erhalt einzelner Bäume auf der Grundlage der gemeindlichen Bauleitplanung (Festsetzungen im Bebauungsplan),

oder



Gründe des Wohles der Allgemeinheit die vorgesehene Maßnahme rechtfertigen.



Ein Grund des Wohles der Allgemeinheit ist zum Beispiel die Verkehrssicherheit.

Die Verordnung dient der Belebung und Gliederung des Stadt- bzw. Ortsbildes. Dieser Grundsatz stellt auch die Grundlage über die Entscheidung dar, in welchem Maße Neupflanzungen zu tätigen sind. Bei gut durchgrünten Gründstücken und Straßenzügen kann der Umfang der Neupflanzungen geringen ausfallen, wird der letzte größere Baum im Umfeld beseitigt, ist auch umfangreicher neu zu pflanzen.

Weitergehende Auskünfte erteilt:

Telefon: +49 4521 788-866
Fax: +49 4521 788-96866
r.strunk@kreis-oh.de
Zimmer: 343
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

In einigen Bebauungsplänen der Stadt Neustadt finden sich ebenfalls Regelungen zum Anpflanzen und Erhalt von Bäumen. Hierüber erteilt die Stadt Neustadt in Holstein, Herr Mittmann, Telefonnummer 04561 / 619-441, E-Mail emittmann@neustadt-holstein.de Auskunft.

Text der Verordnung (PDF, 95 KB)

Übersichtskarte (PDF, 178 KB)