Hilfsnavigation
Volltextsuche
Samstag, 21 Oktober 2017
Seiteninhalt

Stammtisch für Unternehmerinnen in Ostholstein

Der Stammtisch für Unternehmerinnen, Gründerinnen und weibliche Führungskräfte in Ostholstein wurde 2005 ins Leben gerufen. Seitdem finden regelmäßig informative Abende mit Kurzvorträgen zu verschiedenen Themen statt. Im Vordergrund steht dabei insbesondere der Erfahrungsaustausch untereinander. Alle Frauen, die selbständig sind, sich selbständig machen wollen oder eine Führungsposition innehaben, sind herzlich eingeladen.

Termine 2015

20. Januar "Wein, Weib und Ge..spräche - Lobbying für Frauen" 
02. Juli
01. September
03. November

Einladung zum nächsten Termin

Dienstag, 20. Januar 2015, um 18.30 Uhr
Thema: "Wein, Weib und Ge..spräche - Lobbing für Frauen in Frauenräten"
Ort: Restaurant "Markt 17" in Eutin 
Referentin: Undine Stricker-Berghoff, Ingenieurbüro "Pro Economy" und Vertreterin des Vereins Deutscher Ingenieure im Deutschen Frauenrat und Landesfrauenrat SH

Seit genau 10 Jahren gibt es nun den Unternehmerinnen-Stammtisch Ostholstein. Zu diesem runden Geburtstag passt genau das Thema der ersten Sitzung im neuen Jahr „Lobbying für Frauen“.
Bei Wein, Weib und Gesprächen informiert die Referentin über die Arbeit des Deutschen Frauenrates, über Mitgliedsorganisationen, Themen und Vorgehensweisen.
Der Deutsche Frauenrat hat wesentlich dazu beigetragen, Frauen- und Gleichstellungspolitik immer wieder auf die politische Tagesordnung zu setzen.
Im Deutschen Frauenrat sind heute 57 Frauenverbände und Frauengruppen gemischter Verbände organisiert mit mehreren Millionen Mitgliedern.
Welche Themen stehen aktuell an und wie werden sie transportiert und befördert?

Die Referentin Undine Stricker-Berghoff ist studierte Maschinenbau-Ingenieurin und sitzt für den Verein Deutscher Ingenieure im Deutschen Frauenrat und dem Landesfrauenrat SH. Frau Stricker-Berghoff hat ihre Karriere als Energieberaterin begonnen und später als  wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführerin, u.a. der IHK Lübeck, gearbeitet. Seit 2005 ist sie als Coach und Consultant für strategisches Management und operatives Marketing in ihrem Ingenieurbüro „ProEconomy“ in Travemünde aktiv.

 

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten bei:
Christine Ewers, Tel.: 04521-788 445 , Fax 04521- 788 96 445 oder E-mail gb@kreis-oh.de 

Presse

LN 20.01.2005
Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen gründeten Stammtisch
Wissen, wie es weiter geht
von Juliane Kahlke
Eutin - "Vor sieben Jahren hätte ich mir eine Art Beistand gewünscht",erinnert sich Frauke Knorr an ihren Start in die Selbstständigkeit. Die Eutiner Weinhändlerin gehört zu rund 50 Frauen, die sich zur Gründung eines Stammtisches für Unternehmerinnen und Existenzgründerinnen im Restaurant "Anmabu" eingefunden haben. Die Anzahl der Interessierten übersteigt die Erwartungen von Christine Ewers, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ostholstein und Nadja Rippe, Mitarbeiterin der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (Egoh) bei weitem. Die Frauen organisierten den Abend in der Freischützstraße.
Das Ziel des Stammtisches soll nicht nur der Austausch von Informationen sein. Die Frauen finden in begrenztem, aber interessensbezogenem Rahmen ein Parkett, auf dem sie Kontakte knüpfen können. Sei es, um Leistungen von anderen zu beziehen oder das eigene Know-how verkaufen zu können. Doch es könnte auch zum Hinterzimmer werden, in dem persönliche Schwierigkeiten offen angesprochen und Rat ohne Hemmungen erfragt werden kann. Und dort mag sich auch eine verständnisvolle Schulter zum Ausheulen finden. Denn jede der Damen weiß, der Gründungsweg überrascht mit ungeahnten Herausforderungen.
Angela Hohenberger hat die ersten Hürden schon genommen. Die Eutinerin eröffnete im vergangenen Jahr ein Geschäft für Umstandsmoden. Der 55-Jährigen kam nach dem Besuch einer Messe für Existenzgründerinnen in Lübeck die Idee, einen solchen Stammtisch auch in Ostholstein zu initiieren. Mit ihrem Wunsch wandte sich die Designerin an die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises und lief bei Christine Ewers offene Türen ein. Gemeinsam mit Nadja Rippe wurden die Medien informiert und Anzeigen geschaltet. Der Aufwand hat sich gelohnt.
Gründerinnen wie Anke Jentsch aus Wulfsdorf sind froh über dies Angebot. Die Schneiderin ist seit einem halben Jahr selbstständig und hofft, beim Stammtisch Unternehmerinnen kennen zu lernen. Der Gedankenaustausch ist der 42-Jährigen genauso wichtig. Auch Marion Ogriseck aus Bannesdorf auf Fehmarn wünscht sich mehr Kontakte. Die 43-Jährige ist vor eineinhalb Jahren mit ihrem Mann aus Hessen dorthin gezogen und fühlt sich als Marketingexpertin etwas einsam auf der Insel.  Die Reihen der Unternehmerinnen vertraten an diesem Abend unter anderem Sigrid Wassermeyer und Kirsten Sieg von PEP, einem professionellen Expertinnen-Pool aus Bad Schwartau. Vorsitzende und Schriftführerin berichteten von ihren Erfahrungen, die sie im ersten Jahr des Verbandsbestehens gemacht haben. Die Unternehmerin mit großer Personalverantwortung sei noch selten, aber die Notwendigkeit, das Mutterdasein mit der beruflichen Eigenständigkeit zu kombinieren, verlange immer wieder die Vermittlung von Sachkenntnissen und den Informationsaustausch, stellte Wassermeyer fest. Ganz allgemein gehe dieEntwicklung eindeutig zu mehr Selbstständigkeit bei den Frauen, erklärte die Gleichstellungsbeauftragte von Bad Schwartau. Das sieht Ewers, die Beauftragte des Kreises genauso. Inzwischen sei es deutschlandweit jede dritte Existenzgründung, die von einer Frau geführt werde.Frauke Knorr möchte diese Bewegung unterstützen. Sie kann sich eine Mentorenfunktion für Gründerinnen gut vorstellen.

Vortragsthemen

  • 2014: Buchverlag edition fünf; Kunsttherapeutisches Malen zur Entscheidungsfindung; Aufstellungen als Methode zur Persönlichkeits- und Teamentwicklung; Sommerfest am Strand mit Erzählkünstlerin Jana Raile; Körpersprache; Lobbying für Frauen in Frauenräten
  • 2013:Singen Ich traue mich nicht; Gesünder und leistungsfähiger durch Entgiftung; Sommerfest "Besichtigung des Plöner Schlosses", Vermögenssicherung im Alter; Kommunikation und Wertschätzung
  • 2012:Was Frau sagt und Mann versteht-unterschiedliche Kommunikationsstile; Smalltalk; Heilende Steine; Besichtigung des ZDF Studios 1 "Küstenwache"; Regionales Internetmarketing
  • 2011:Coach yourself-Selbstmotivation; Vom Umgang mit schwierigen Kundinnen und Kunden; Mit der richigen Strategie zum Erfolg; Betriebsbesichtigung Gut Friedrichshof; Imperial Business Feng Shui für moderne UN-innen;
  • 2010:Keine Angst vor der Presse; Die Stimme - Instrument und Werkzeug; Erbrecht - Balance zwischen Absicherung und Unternehmensnachfolge; Besichtigung Radio SH; Einkommenssicherung durch Ertragsausfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung
  • 2009:Augen-Entspannung, Stressabbau am Bsp. von Bildschirmarbeit; Die weltweite Finanzkrise und ihre Auswirkungen; Shiatsu-die japanische Fingerdruckmassage; Sommerfest Golfclub-Waldshagen; Außergerichtliche Konfliktklärung durch Mediation2005: Vertragswesen; Betriebswirtschaftliche Analyse; Versicherungstechnische Absicherungen; Zeitmanagement
  • 2008:Vorstellung Unternehmensverband Ostholstein-Plön; Visionen-Ziele-Strategien der unternehmerische Wegweiser; Vorstellung Weiterbildungsverbund Ostholstein-Plön; Schlossbesichtigung Eutin; Wie führe ich mich und andere ?-Veränderungsprozesse
  • 2007:Dienstleistungen d. Arbeitgeberservice; Mehr Gewinn durch erfolgreiche Kooperation; Betriebsbesichtigung Gutsgärtnerei Sierhagen; körperorientierte Psychotherapie; Marketing.
  • 2006:Typologie; Bankgespräche; Angebote der Entwicklungsgesellschaft OH; Frauen und Finanzen; Rhetorik für Frauen