Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mittwoch, 20 September 2017
Seiteninhalt

Neben dem Menschen sind in den vergangenen Jahren der veterinärmedizinische Bereich und die Landwirtschaft als neues Reservoir (z.B. Pferde, Schweine, Rinder) in das Blickfeld der MRSA-Epidemiologie gerückt. Insbesondere Daten aus den Niederlanden und der Landwirtschaftskammer NRW konnten zeigen, dass in bis zu 60% der untersuchten Betriebe, gesunde Schweine mit MRSA nachgewiesen werden konnten. Auf der anderen Seite sind bis zu 23% der Landwirte und 10% der Tierärzte mit MRSA besiedelt, aber nicht an MRSA erkrankt. 

Der gezielte Einsatz von Hygienemaßnahmen zur Verhütung der Weiterverbreitung von multiresistenten Erregern ist dabei ein wichtiger Aspekt.