Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 26 September 2017
Seiteninhalt

Tierhaltung Timmendorfer Strand: Kreis weist Anschuldigungen auf Untätigkeit zurück

Veterinärbehörde hat Beseitigung der Mängel im Dezember veranlasst

 Eutin. Der Kreis Ostholstein wies heute (6. April) die in der Sendung „Hund, Katze, Maus" des Senders VOX vom 2. April sowie in der Pressemitteilung der Tierschutzorganisation Peta vom 5. April dargestellten Anschuldigungen gegenüber der Veterinärbehörde auf Untätigkeit deutlich zurück. Vielmehr wurden die in dem Fernsehbeitrag geschilderten Beeinträchtigungen und Erkrankungen bei einer Tierhaltung in Timmendorfer Strand auch durch die hiesigen Amtstierärzte bereits im November und Dezember 2015 festgestellt, dokumentiert und die Abstellung der jeweiligen Mängel veranlasst. Die besagte Tierhaltung wurde anschließend wiederholt - zuletzt am 24. März 2016 - kontrolliert, ohne dass dabei tierschutzrelevante Mängel festgestellt wurden.

Die nunmehr veröffentlichten Filmaufnahmen des Senders VOX und auch der Tierschutzorganisation wurden bereits im Dezember 2015 aufgenommen und entsprechen somit in keiner Weise den aktuellen örtlichen Gegebenheiten, so die Kreisverwaltung. 

 

Autor: Die Pressesprecherin, 06.04.2016 
Quelle: Kreis Ostholstein