Hilfsnavigation
Volltextsuche
Samstag, 22 Juli 2017
Seiteninhalt

Rendsburg / Eutin. Die Mitgliederversammlung des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages hat den ostholsteinischen Landrat Reinhard Sager in den Vorstand gewählt. Der Kreis Ostholstein ist in der Mitgliederversammlung neben dem Landrat und dem Kreispräsidenten Richard Henneberg noch mit vier weiteren Kreistagsabgeordneten vertreten. Hierzu gehören die Kreistagsabgeordneten Elisabeth Pier (CDU), Philip Zeidler (CDU), Burkhard Klinke (SPD) und Dr. Karlfriedrich Berg (SPD). Neben seiner neuen Vorstandstätigkeit ist Landrat Sager auch im Finanzausschuss des Landkreistages vertreten. Der Kreispräsident und die Kreistagsabgeordneten Pier und Klinke gehören dem Schul-, Kultur- und Sportausschuss, Dr. Berg dem Bau- und Umweltausschuss und Zeidler als stellvertretendes Mitglied dem Rechts- und Verfassungsausschuss an.

Hintergrund:

Zu den Aufgaben des Landkreistages gehört vor allem die Interessenvertretung der schleswig-holsteinischen Kreise gegenüber dem Land. Der Landkreistag gibt außerdem auf Anforderung Stellungnahmen gegenüber der Landesregierung und anderen Behörden ab und arbeitet Vorschläge und Anträge an diese aus. Daneben fördert er seine Mitglieder durch Beratung und Information. Zu den Organen des Landkreistages gehören die Mitgliederversammlung mit ihren 60 Vertretern aus allen Kreisen und der Vorstand. Sieben Fachausschüsse beraten die Mitgliederversammlung und den Vorstand.

Der Vorstand des Landkreistages setzt sich aus zwölf Mitgliedern zusammen, von denen neben dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied elf Vertreter aus den Kreisen auf der Mitgliederversammlung gewählt werden. Von den zu wählenden Vorstandsmitgliedern gehören jetzt nach den Kommunalwahlergebnissen der Kreise vom März 2003 acht Mitglieder der CDU- und drei Mitglieder der SPD-Fraktion an.

Autor: Pressesprecherin, 12.06.2003 
Quelle: Kreis Ostholstein