Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 17 Oktober 2017
Seiteninhalt

Eutin. Die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Sicherheit und Gesundheit des ostholsteinischen Kreistages kommen am Dienstag (9. September) unter anderem zu den Themen Kommunales Benchmarking und Asylbewerbersituation in Ostholstein zusammen. Auch stehen auf Antrag der SPD-Fraktion die Folgen der Schließung der Geburtenstation in Oldenburg und die Einbindung von weiteren Organisation und Personen in die Arbeit des Pflegestützpunktes auf der Tagesordnung. Über die Förderung der Jugendarbeit soll  auf Antrag der FWG-Fraktion beraten werden.

Der Ausschuss für Finanzen tagt am Mittwoch (10. September). Auf der Tagesordnung stehen im Wesentlichen der Haushalt 2014 sowie die Eckwerte zum Haushalt 2015, ein Bericht zur Reform des kommunalen Finanzausgleichs und ein Antrag des Gleichstellungsbeirats zur Finanzierung des „Notruf Ostholstein e.V“.

Am Donnerstag (11. September) beraten die Mitglieder des Ausschusses für Schule, Bildung, Kultur und Sport unter anderem über die Finanzierung der Schulsozialarbeit an den Beruflichen Schulen des Kreises auf gemeinsamen Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen und CDU.

Die öffentlichen Sitzungen finden um jeweils 17 Uhr im Ostholstein-Saal des Eutiner Kreishauses statt. Vor Eintritt in die jeweiligen Tagesordnungen der Ausschüsse können in einer Einwohnerfragestunde auch zu den einzelnen Tagesordnungspunkten Fragen gestellt und Vorschläge oder Anregungen unterbreitet werden. Nähere Informationen gibt es im Kreistagsinformationssystem.  

 

Autor: Die Pressesprecherin, 05.09.2014 
Quelle: Kreis Ostholstein