Hilfsnavigation
Volltextsuche
Sonntag, 20 August 2017
Seiteninhalt

Gesprächs- und Öffnungszeiten:  

Kernzeiten: Mo - Fr 10.00 - 16.00
Öffnungszeiten: Mo 12.00 - 14.00 Uhr, Di 14.00 - 16.00 Uhr, Mi 17.00 - 19.00 Uhr, Do 10.00 - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung
die Räume sind z.T. rollstuhlzugänglich

Trägerin bzw. Dachverband:

Lotta e.V.; Das Mädchenhaus als Einrichtung des Vereins Lotta e.V. ist Mitglied im DPWV und anerkannte Trägerin der Jugendhilfe

Art der Hilfe-, Beratungs- bzw. Veranstaltungsangebote:

Die Angebote des Autonomen Mädchenhauses Kiel richten sich an Mädchen und junge Frauen, die von psychischer, körperlicher, rassistischer oder sexualisierter Gewalt bedroht oder betroffen sind oder waren oder sich in einer anderen Notlage befinden.

Die Anlauf- und Beratungsstelle berät, begleitet und unterstützt Mädchen und junge Frauen, die in Not sind, nicht mehr weiter wissen oder einen Ort suchen, wo sie über ihre Erlebnisse, ihre Schwierigkeiten und ihre Situation sprechen können, auf Wunsch auch anonym. Hier können sie die eigene Lebenssituation reflektieren, gemeinsam mit den Beraterinnen versuchen neue Wege zu finden und beginnen mit Unterstützung Schritte der Veränderung zu gehen. Mädchen und junge Frauen können telefonisch, persönlich oder per E-mail KOntakt aufnehmen und sich beraten lassen.
Schülerinnengruppen, Konfirmandinnengruppen und andere Mädchengruppen können nach Anmeldung in der Anlauf- und Beratungsstelle vorbeikommen und sich über die Angebote des Mädchenhauses informieren und etwas über ihre Rechte und Formen der Selbstbestimmung und Selbstbehauptung lernen.
In der Anlauf- und Beratungsstelle werden auch Vertrauenspersonen, (professionelle) HelferInnen und interessierte Frauen, Teams, Arbeitsgruppen, usw. informiert, beraten und unterstützt.
Außerdem bietet das Mädchenhaus im Rahmen des ZeugInnenbegleitprogramms der Generalstaatsanwaltschaft Prozessbegleitung an.

In der Zufluchtsstätte finden Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 21 Jahren Schutz bzw. eine vorübergehende Unterbringung, wenn sie sich in Not oder einer Krise befinden oder aus anderen Gründen ihre derzeitige Wohnsituation verlassen wollen oder müssen. Die Zufluchtsstätte bietet 7 Plätze. Eine Betreuung ist rund um die Uhr gewährleistet. Eine Aufnahme ist Tag und Nacht möglich, sofern ein Platz frei ist. Kieler Mädchen können sofort und unbürokratisch aufgenommen werden. Nicht-Kielerinnen können nur mit einer Kostenzusage des zuständigen Jugendamtes aufgenommen werden.
Die Räume der Zufluchtsstätte ist eingeschränkt behindertengerecht, Absprachen sind daher nötig.

Darüber hinaus bietet das Mädchenhaus "Ambulante Hilfen / Flexible Hilfen" für Mädchen und junge Frauen an, d.h. ambulante Betreuung für z.B. Verselbstständigungsprozesse / selbstständiges Wohnen, Begleitung und Unterstützung im Lebensumfeld...