Hilfsnavigation
Volltextsuche
Sonntag, 24 September 2017
Seiteninhalt

Bekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung

Bauvorhaben: Integrierte Gesamtschule in Pansdorf
Hier: Neubau der Interimslösung 4,  Eutiner Straße 16b (L 309), 23689 Pansdorf

01.        Bauherr: Kreis Ostholstein - Der Landrat -

02. a)    Öffentliche Ausschreibung

      b)    Bauvertrag

03. a)   Schlüsselfertige Erstellung der Interimslösung 4 in Raumzellenbauweise

            Ein eingeschossiges Fertiggebäude einschl. Gründung und Zuwegung Gebäudegrundfläche ca. 940 m², bestehend aus

                        4 Klassenräumen, 4 Fachräumen mit Nebenräumen,
                        sanitären Einrichtungen und Flure
                        Dach als Flachdach oder leicht geneigtes Dach
                        ca. 450 m² Zuwegung als wassergebundener Weg
                        ca. 2.450 m³ Mutterboden ausbauen und seitlich lagern

04. a)  Ausführung: Beginn – Sofort nach Auftragserteilung in der 32. KW 2005

                                 Ende – Ende Oktober 2005

05. a)  Alle Verdingungsunterlagen sind beim Kreis Ostholstein, Fachdienst Grund-
           stücks- und Gebäudeservice, Lübecker Straße 37-41, 23701 Eutin, Tel.: 04521/788-372
           oder 371, Fax: 04521/788-96 371        

      b)   anzufordern ab: sofort

            Abholung bzw. Verschickung der Verdingungsunterlagen ab 22.06.2005

      c)   Unter Beifügung eines Einzahlungsbeleges auf das Konto

            Sparkasse Ostholstein

            BLZ: 21352240 ;  Kto.-Nr.: 7.401

            über 10,00 € mit folgendem Kurztext:

            IGS-Interim 4, BZ 1.601000.113000.0/1

06.       Eröffnungstermin: 14.07.2005 um 13.00 Uhr

            im Raum 337, Kreis Ostholstein, Fachdienst Grundstücks- und Gebäudeservice,

            Lübecker Straße 37-41, 23701 Eutin

07.       Bei der Eröffnung der Angebote sind nur Bieter und ihre

            Bevollmächtigten zugelassen.

08.       Für die Vertragserfüllung wird eine Bürgschaft eines in den Europäischen

            Gemeinschaften zugelassenen Kreditinstitutes oder Kreditversicherers in

            Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme verlangt.

            Als Sicherheit für Gewährleistung werden 3 v. H. einbehalten. Der Auftrag-

            nehmer kann statt dessen eine unbefristete Gewährleistungsbürgschaft

            eines in den Europäischen Gemeinschaften zugelassenen Kreditinstitutes

            oder Kreditversicherers stellen.

09.       Zahlungen nach § 16 der Allgemeinen Vertragsbedingungen für die

            Ausführung von Bauleistungen – VOB/B.

10.       Die Rechtsform einer evtl. Bietergemeinschaft ist anzugeben.

11.       Nachweise:

            - des Umsatzes an Bauleistungen in den letzten drei Geschäftsjahren,

            - der in den letzten drei Geschäftsjahren ausgeführten vergleichbaren

               Bauleistungen mit Angabe der Auftraggeber,

            - der Ausführungsarten und Ausführungszeit,

            - der verfügbaren technischen Ausrüstung.

12.       Die Zuschlagsfrist endet am 18.08.2005

13.       Die Vergabeunterlagen können auf Anforderung im Fachdienst Grundstücks-

            und Gebäudeservice ( siehe 05. a ) nach telefonischer Voranmeldung eingesehen werden.

14.       Vergabeprüfstelle ist das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein,

            Referat für Bautechnik und Bauwirtschaft/Vergabeprüfstelle,

            Düsterbrooker Weg 92, 24105 Kiel.

Autor: Der Landrat, 17.06.2005 
Quelle: Kreis Ostholstein - Fachdienst Grundstücks- und Gebäudemanagement