Hilfsnavigation
Volltextsuche
Samstag, 22 Juli 2017
Seiteninhalt
Bekanntmachung:

der zugelassenen Wahlvorschläge
für die Wahl des Landrats
des Kreises Ostholstein am 5. November 2006

 

Der Kreiswahlausschuss für die Wahl des Landrats des Kreises Ostholstein am
5. November 2006 hat am 22. September 2006 folgende Wahlvorschläge zugelassen:[1], [2]

 

1.                  Sager, Reinhard,

Landrat,

geb. 1959, deutsch,

23684 Scharbeutz, Gronenberg, Drägerkoppel 18,

Vorschlag der Fraktionen der Christlich Demokratischen Union Deutschlands

- CDU - und der Freien Demokratischen Partei - FDP - des Kreistages des Kreises Ostholstein;

 

2.                  Voigt, Wilfried,

Staatssekretär a. D.,

geb. 1949, deutsch,

24148 Kiel, Brückenstraße 29,

Vorschlag der Fraktionen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands

- SPD - und des BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN - GRÜNE - des Kreistages des Kreises Ostholstein.

 

23701 Eutin, den 25. September 2006

 

Kreis Ostholstein
Der Landrat
Kreiswahlleiter
Fachdienst Kommunalaufsicht

In Vertretung:
gez. Unterschrift
Hans-Jürgen Friedrich



[1]  Rechtsgrundlagen: §§ 46, 25 Abs. 4 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes (GKWG) in der Fassung
   der Bekanntmachung vom 19. März 1997 (GVOBl. Schl.-H. S. 151), zuletzt geändert durch
   Artikel 11 des Gesetzes vom 01. Februar 2005 (GVOBl. Schl.-H. S. 57) und

[2]  § 77 der Gemeinde- und Kreiswahlordnung (GKWO) vom 19. März 1997 (GVOBl. Schl.-H. S. 167),
   zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 16. Dezember 2002 (GVOBl. Schl.-H. S. 264).

 


Hinweis:
Diese Bekanntmachung ist unter dem ID-Code 335.2950 archiviert.
Soweit es sich um rechtsetzende Vorschriften handelt - finden Sie eine entsprechende Verankerung im Kreisrecht Ostholstein.
Autor: infocenter 
Quelle: Kreis Ostholstein