Hilfsnavigation
Volltextsuche
Sonntag, 24 September 2017
Seiteninhalt

Eutin. Die nächste öffentliche Sitzung des ostholsteinischen Kreistages findet am kommenden Dienstag (29. Juni) ab 16 Uhr im Ostholstein-Saal des Kreishauses statt. Zu Beginn der Tagesordnung wird der Kanzler der Universität Lübeck, Dr. Oliver Grundei, die Gelegenheit erhalten, zur aktuellen Situation der durch die Landesregierung geplanten Schließung des Medizinstudiengangs in Lübeck zu sprechen.

Auf der anschließenden Tagesordnung stehen unter anderem die Wahl eines neuen Behindertenbeirats in Ostholstein, der Jahresbericht des Seniorenbeirats und der Personalbericht 2009 für die Kreisverwaltung. Beraten wird auch über die Änderung der Kreisgrenze im Rahmen des Inkommunalisierungsverfahrens Teehaus-Seebrücke Timmendorfer Strand und die Abstufung eines Teilstücks der Kreisstraße 51. Zu den weiteren Tagesordnungspunkten gehört unter anderem auch ein Antrag der FDP-Fraktion zum Empfang öffentlich-rechtlicher Rundfunk- und Fernsehprogramme Dänemarks in Ostholstein, die Bildung eines gemeinsamen Schiedsamtsbezirks für das Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Grömitz und eine Eilentscheidung des Landrats über ein überplanmäßige Ausgabe im Rahmen des Aufbaus eines digitalen Funknetzes für die Alarmierung von Einsätzkräften.

Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine Einwohnerfragestunde statt. Weitere Informationen zu den einzelnen Tagesordnungspunkten können im Bürger-Infosystem der Kreisverwaltung nachgelesen werden.

 

Autor: Die Pressesprecherin, 23.06.2010 
Quelle: Kreis Ostholstein