Hilfsnavigation
Volltextsuche
Donnerstag, 23 November 2017
Seiteninhalt

Rolf Buck

früher Gewerkschaftsekretär, war vom 24. April 1990 bis zu seinem Todestag am 8. Dezember 1991 Kreispräsident des Kreises Ostholstein.

Er ist in dieser Zeit für den Kreis ein hochverdienter, sachkundiger und engagierter Vertreter der kommunalen Selbstverwaltung gewesen. Rolf Buck war eine Persönlichkeit, die sich durch besondere Originalität - gepaart mit menschlicher Wärme - auszeichnete.

Sein unermüdlicher Einsatz für das Gemeinwohl suchte seinesgleichen. Er hat sich dadurch in weiten Kreisen der Bevölkerung Vertrauen und Achtung erworben.

Mit besonderem Geschick hat Rolf Buck es immer wieder verstanden, auch in schwierigen Situationen im Interesse der Sache zu vermitteln und selbst verhärtete Fronten durch ein verbindendes Wort, nicht selten mit einem scherzhaften Unterton, zu erweichen.