Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 25 April 2017
Seiteninhalt

Quelle: LN 9./10. April 2004

3. Lübecker Forum

für Unternehmerinnen und Gründerinnen

-frauenbusiness-


Ostholsteins Unternehmerinnen sind aufgerufen, sich an der Frauenmesse im Lübecker Rathaus zu beteiligen.

Eutin. – Frauen kommt als Unternehmerinnen eine ständig wachsende Bedeutung in der Wirtschaft zu. Sie stellten in Ostholstein 2003 ein Drittel aller Existenzgründungen. In enger Kooperation bieten daher Ostholsteins Gleichstellungsbeauftragte Christine Ewers, deren Kollegin Maren Schmidt aus Stormarn sowie Elke Sasse, Leiterin des Lübecker Frauenbüros, eine Messe unter dem Titel „Frauen-Business 2004“ im Lübecker  Rathaus am 2. Oktober an.

Die Wichtigkeit der Veranstaltung wird dadurch unterstrichen, dass Ministerpräsidentin Heide Simonis zur Eröffnung anreist.

„Wie geben Frauen aus der gesamten Region die Gelegenheit, ihre Unternehmen entsprechend darzustellen“, erklärt Christine Ewers und verweist darauf, dass ein Aspekt der Veranstaltung die Existenzsicherung von Frauen kurz nach der Firmengründung sei. Zudem würden Frauen auch in Ostholstein viele erfolgreiche Unternehmen leiten und daher auch diverse Kompetenzen repräsentieren können.

Mitveranstalter ist die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (egoh), deren Geschäftsführer Claus-Peter Matthiensen hervorhebt, dass die Gleichstellungsbeauftragten oft einen besseren Zugang zu den Unternehmerinnen hätten, als Wirtschaftsförderungsgesellschaften wie die egoh. „Wir werden mit einem eigenen Stand präsent sein und erhoffen uns daher auch bei den Unternehmerinnen und Existenzgründerinnen eine höhere Akzeptanz als Beratungsinstitution.“ Zugleich dokumentiere die Messe eine effektive Präsentation vorhandener Unternehmen in Frauenhand, deren Ideen und Angebote.

Das dritte Forum für Unternehmerinnen und Gründerinnen soll diesmal die gesamte Region erfassen und für eine noch größere Resonanz sorgen, nachdem 2000 und 2002 jeweils weit über 1000 Besucher die Stände von über 40 Ausstellerinnen gestürmt hatten. Zudem bieten die Veranstalterinnen ein buntes Rahmenprogramm, das sowohl von den Ausstellerinnen mitgestaltet als auch kulturelle Glanzlichter beinhaltet.......  (v. H.Voss)

Interessierte Ausstellerinnen können sich bis zum 30. Juni anmelden. Weitere Informationen sowie ein Faltblatt (Flyer) gibt es bei Christine Ewers Tel. 04521/788-445.