Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 22 August 2017
Seiteninhalt

Eutin. Der ostholsteinische Kreiswahlausschuss hat am letzten Freitag (11. Mai) unter der Leitung des Kreiswahlleiters Landrat Reinhard Sager das amtliche Endergebnis der Landtagswahl in den zwei Wahlkreisen des Kreises Ostholstein festgestellt. Sager dankte zugleich den zahlreichen Wahlhelfern in den 183 Wahlvorständen der Städte, Gemeinden und Ämter für ihren Einsatz bei der Ermittlung der Wahlergebnisse.
 
Von den 147.427 Wahlberechtigten haben am 6. Mai 88.982 und damit 60,4  Prozent ihre Stimme abgegeben. Bei den Erststimmen ergaben sich in den zwei Wahlkreisen im Kreis Ostholstein folgende Ergebnisse:
 
Wahlkreis 18, Ostholstein-Nord
Vöge, Rasmus (CDU)                          17.245                           40,8 Prozent
Winter, Lars (SPD)                               17.487                           41,3 Prozent
Dittmer, Christiane (FDP)                     2.051                             4,9 Prozent
Panitzki, Gerd (GRÜNE)                       4.020                              9,5 Prozent
Johannsson, Norbert (DIE LINKE)        1.488                               3,5 Prozent
 
 
Wahlkreis 19, Ostholstein-Süd
 
Hamerich, Hartmut (CDU)                17.188                           38,7 Prozent
Redmann, Sandra (SPD)                 16.813                           37,8 Prozent
Hansen, Jörg (FDP)                            2.241                             5,0 Prozent
Fritzen, Marlies (GRÜNE)                   3.749                             8,4 Prozent
Michaelis, Jens (DIE LINKE)                 968                             2,2 Prozent
Weber, Mike (PIRATEN)                    3.482                             7,8 Prozent
 
 
Damit wurden folgende Bewerber direkt für den Landtag gewählt:

Im Wahlkreis 18, Ostholstein-Nord: Lars Winter
Im Wahlkreis 19, Ostholstein-Süd: Hartmut Hamerich
 
Bei den Zweitstimmen entfielen in den zwei Wahlkreisen zusammen von den gültigen 87.438 Stimmen auf die

CDU                   28.541                                           32,6 Prozent
SPD                   29.115                                           33,3 Prozent
FDP                      7.775                                             8,9 Prozent
GRÜNE                9.532                                           10,9 Prozent
DIE LINKE           1.645                                             1,9 Prozent
SSW                     1.868                                             2,1 Prozent
PIRATEN              6.901                                            7,9 Prozent
FREIE
WÄHLER                 540                                            0,6 Prozent
NPD                         654                                             0,8 Prozent
FAMILIE                  760                                              0,9 Prozent
MUD                        107                                              0,1 Prozent

 

Autor: Die Pressesprecherin/ Kommunalaufsicht, 14.05.2012 
Quelle: Kreis Ostholstein