Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mittwoch, 22 November 2017
Seiteninhalt

Eutin. Der Kreis Ostholstein verleiht auch in diesem Jahr die Ehrennadel an Personen, die im ehrenamtlichen Bereich besonderes Engagement gezeigt haben. Vorschläge können noch bis zum 1. Mai bei der Kreisverwaltung eingereicht werden, erklärten heute (18. März) Kreispräsident Ulrich Rüder und Landrat Reinhard Sager in einer Pressemitteilung. Vereine, Verbände und Institutionen, aber auch Privatpersonen im Kreisgebiet können verdiente Ehrenamtler vorschlagen. Es können auch Personen, die in den Vorjahren vorgeschlagen, aber nicht ausgewählt wurden, erneut vorgeschlagen werden. Den Vorschlägen sollte eine Begründung mit Darstellung der Verdienste des Ehrenamtlers beigefügt werden.

Der Ältestenrat des Kreistages, in dem neben dem Kreispräsidenten die Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen vertreten sind, bestimmt aus den eingereichten Vorschlägen die zu ehrenden Bürger. Die Verleihung der Ehrennadel erfolgt durch den Kreispräsidenten in öffentlicher Kreistagssitzung voraussichtlich am 29. September.

Bis zu vier im ehrenamtlichen Bereich besonders verdiente Bürger kann der Kreis im Jahr auszeichnen. Dabei möchte der Kreis vor allem auch die Bereiche ehrenamtlichen Engagements herausstellen, die normalerweise nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen. Hierzu gehören beispielsweise Selbsthilfegruppen oder die Hospizbewegung.

Die Ehrennadel ist ein Emaille-Abzeichen, das auf der Vorderseite das Kreiswappen und die Inschrift „Ehrennadel Kreis Ostholstein“ zeigt. Über die Verleihung der Auszeichnung wird eine Urkunde ausgestellt.

Vorschläge können schriftlich an den Kreis Ostholstein, Lübecker Straße 41, 23701 Eutin, oder per E-Mail unter h.henning@kreis-oh.de eingereicht werden. Weitere Auskünfte erteilt das Sekretariat des Kreispräsidenten auch unter der Telefonnummer 04521/ 788 - 406.

 

Autor: Die Systemadministratorin, 18.03.2014 
Quelle: Kreis Ostholstein