Hilfsnavigation
Volltextsuche
Donnerstag, 24 August 2017
Seiteninhalt

Eutin. Der ostholsteinische Kreiswahlausschuss hat unter der Leitung von Kreiswahlleiter Reinhard Sager das amtliche Endergebnis der Europawahl für Ostholstein festgestellt. Von den 165.120 Wahlberechtigten haben am 25. Mai 70.141 Wähler und damit 42,48 Prozent ihre Stimme abgegeben. Von den gültigen 69.523 Stimmen entfielen die meisten Stimmen auf die CDU 25.452 Stimmen (36,61 Prozent), SPD 22.636 Stimmen (32,56 Prozent), GRÜNE 6.949 Stimmen (10 Prozent), AfD 5.439 Stimmen (7,82 Prozent), FDP 2.815 Stimmen (4,05 Prozent) und DIE LINKE 2.407 Stimmen (3,46 Prozent). Die übrigen 3.825 Stimmen verteilen sich auf weitere 18 Parteien.

 Kreiswahlleiter Sager bedankte sich ausdrücklich bei allen Wahlhelfern und Wahlvorständen in den Städten, Gemeinden und Ämtern für die zügige Ermittlung der Wahlergebnisse. Er wies darauf hin, dass die ehrenamtliche Mitwirkung der Menschen bei den politischen Wahlen ein unverzichtbarer Bestandteil für das demokratische Gemeinwesen sei.

 

Autor: Die Pressesprecherin, 04.06.2014 
Quelle: Kreis Ostholstein