Hilfsnavigation
Volltextsuche
Mittwoch, 28 Juni 2017
Seiteninhalt

Das Dorfmuseum befindet sich mitten im Ort in einem 1890 erbauten, für Grube typischen Wohnhaus. Seit 1993 beherbergt es eine volkskundliche sowie vor- und frühgeschichtliche Sammlung. Zahlreiche Bildtafeln und alte Gegenstände informieren über die Gruber Geschichte. Das alte Klassenzimmer lenkt den Blick ebenso in die Vergangenheit zurück wie alte handwerkliche Werkzeuge und landwirtschaftliche Geräte.

Der Heimat- und Kulturverein e.V. hat ab der Saison 2002 eine Videobeobachtung des Storchennestes in Grube installiert. Über einen Bildschirm im Museum kann das Treiben im Nest studiert werden.
 
Öffnungszeiten:
Mai bis September jeweils mittwochs und freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 1,50 €, Kinder frei

Gruppen auch nach tel. Vereinbarung.

Museumspädagogische Angebote/ Sonderveranstaltungen:
Im Juli und August werden für Kinder Aktionstage (siehe örtlicher Veranstaltungskalender) geboten. In dieser Zeit bietet das Museum auch Dorfführungen zur Geschichte des Ortes, zur Trockenlegung des ehemaligen Gruber Sees, mit Begehung der ehemaligen Burganlage auf dem Paasch-Eyler Platz an und Kirchenführungen an.

Ein seltenes Stück ist der Spindel-Spinnwagen aus dem Jahre 1870, von dem es nur noch drei oder vier Exemplare im europäischen Raum geben soll.