Inhalt
Inhalt

1. Nachtragssatzung zur Satzung des Kreises Ostholstein über die Anerkennung der notwendigen Kosten für die Schülerbeförderung

Amtliche Bekanntmachung

 

 

 

1. Nachtragssatzung zur Satzung des Kreises Ostholstein über die Anerkennung der notwendigen Kosten für die Schülerbeförderung



Aufgrund des § 4 der Kreisordnung für Schleswig-Holstein sowie des § 114 Abs. 2 des Schleswig-Holsteinischen Schulgesetzes vom 24.Januar 2007 (GVOBL. Sch.-H.   2007, S. 39, ber. S. 276), geändert durch Gesetz vom 19. Februar 2008 (GVOBL. Sch.-H.  2008, S. 132),8wird nach Beschlussfassung durch den Kreistag vom 24. Juni 2008 folgende Satzung erlassen:

 

Artikel  1

§ 10 (Eigenanteil an der Schülerbeförderung) wird gestrichen.
 

§ 11 (Schlussvorschriften)  wird  „§ 10“.

 

Artikel 2

 

Diese Satzung tritt am 01.08.2008 in Kraft.

 

Ausgefertigt:
 

Eutin, den 07.07.2008
 

 

Reinhard Sager
Landrat
 


Hinweis:
Diese Bekanntmachung ist unter dem ID-Code 335.4432 archiviert.
Soweit es sich um rechtsetzende Vorschriften handelt - finden Sie eine entsprechende Verankerung im Kreisrecht Ostholstein.
Diese Bekanntmachung wurde bewirkt am 09.07.2008. (Es zählt der Tag der letzten Veröffentlichung in der Tageszeitung und im Internet).

Autor/in: infocenter
Quelle: Kreis Ostholstein


Nach oben

Zurück