Inhalt
Inhalt
Datum: 16.04.2010

Kreis einigt sich mit Grömitz über Strandreinigung im FFH-Gebiet

Eutin / Grömitz. Mit der Gemeinde Grömitz konnte eine Einigung über die Reinigung des Strandes  im FFH-Gebiet erzielt werden, heißt es heute (16. April) in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus. So wird nach Abstimmung mit dem Umweltministerium in den Bereichen mit einer bestehenden Strandnutzungserlaubnis auch zukünftig eine Reinigung der Strände von angeschwemmtem Seegras möglich sein. Den Schutzkriterien des FFH-Gebietes wird insoweit Rechnung getragen, als in einzelnen Bereichen nur eine Reinigung nach Bedarf stattfinden darf. Angeschwemmte Berge von Seegras an den Badestränden wird es also auch zukünftig nicht geben, so die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Ostholstein.

Autor/in: Die Pressesprecherin
Quelle: Kreis Ostholstein


Nach oben

Zurück