Inhalt
Inhalt
Datum: 10.11.2015

Vorstand des Landkreistages tagte in Eutin über FAG und Flüchtlingssituation

v.l.: Kreispräsident Ulrich Rüder, Landrat Reinhard Sager, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Jan-Christian Erps, Landrätin Stefanie Ladwig - Kreis Plön -, Kreistagsfraktionsvorsitzende B90/GRÜNE Ostholstein - Monika Obieray, der stellvertretende Vorsitzende, Kreistagsmitglied Ingo Degner aus Schleswig-Flensburgund (ganz rechts) und weitere Vertreter der schleswig-holsteinischen Kreise trafen sich zur Vorstandssitzung in Eutin.
pr1115Landkreistag

Eutin. Der Vorstand des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages tagte gestern (9. November) auf Einladung seines Vorsitzenden, Landrat Reinhard Sager, im Eutiner Kreishaus. Zu den Beratungsthemen gehörte unter anderem das neue Finanzausgleichsgesetz, welches den Kreisen im Land ab diesem Jahr dauerhaft jährlich rund 50 Millionen Euro entzieht. Die Kreise bereiten deshalb zurzeit eine Klage dagegen vor. In weiteren wichtigen Themen ging es um die aktuelle Flüchtlingssituation, hier vor allem um die Verteilung und Betreuung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge. Auch standen die Themen Eingliederungshilfe und Schulbegleitung auf der Tagesordnung.

Dem Vorstand des Landkreistages gehören aus dem Kreis Ostholstein neben Landrat Sager auch die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Monika Obieray, an. Der Vorstand tagt vierteljährlich, die Kreise sind wechselseitig Gastgeber. 

Autor/in: Die Pressesprecherin
Quelle: Kreis Ostholstein


Nach oben

Zurück