Hilfsnavigation
Volltextsuche
Donnerstag, 23 November 2017
Seiteninhalt
07.11.2017

Sitzungen der Fachausschüsse des ostholsteinischen Kreistages

Eutin. In der kommenden Woche tagen vier Fachausschüsse des ostholsteinischen Kreistages.

Die Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Bau und Verkehr findet am Montag (13. November) statt. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Thema Raumbedarf in der Kreisverwaltung Ostholstein am Standort Eutin auch die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes, die Umsetzung des Regionalen Nahverkehrsplans und Haushaltsberatungen.

Der Ausschuss für Soziales, Sicherheit und Gesundheit tagt am Dienstag (14. November). Zu den beratenden Themen gehören unter anderem der Bericht der Verwaltung zum Verfahren bei Gestattungsverlängerung im Kreis Ostholstein, die Fortsetzung der Suchtberatung für den Kreis Ostholstein und der Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zum Vollzug des Prostituiertenschutzgesetzes.

Die Mitglieder des Ausschusses für Planung und Wirtschaft kommen am Mittwoch (15. November) zusammen. Neben Sachstandsberichten zur Festen Fehmarnbelt-Querung, dem Stromnetzausbau im Kreis Ostholstein dem Wirtschaftsband A1 und einem geplanten Folgeprojekt des INTERREG Va-Projektes „kulKIT“ stehen auch der Jahresbericht der EGOH 2017 und das Zukunftsprojekt für den Naturpark Holsteinische Schweiz auf der Tagesordnung.

Die Sitzung des Ausschusses für Schule, Bildung, Kultur und Sport des ostholsteinischen Kreistages findet am Donnerstag (16. November) statt. Zu den beratenden Themen gehören auch die Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten, der Bericht über die Bewilligung von Kreiszuwendungen zur investiven Sportförderung und der Haushalt 2018.

Die öffentlichen Sitzungen beginnen jeweils um 17 Uhr im Ostholstein-Saal des Eutiner Kreishauses. Vor Eintritt in die Tagesordnung können in einer Einwohnerfragestunde auch zu den einzelnen Tagesordnungspunkten Fragen gestellt und Vorschläge oder Anregungen unterbreitet werden. Nähere Informationen gibt es im Kreistagsinformationssystem.



Autor/in: Die Pressesprecherin | Quelle: Kreis Ostholstein