Inhalt

Grundwasserbenutzungen und Erdaufschlüsse

Wer Grundwasser nutzen möchte, benötigt die Zulassung der Unteren Wasserbehörde. Eine Benutzung liegt vor, wenn Grundwasser entnommen, gestaut, umgeleitet, abgesenkt oder freigelegt werden soll. Auch das Eintragen von Stoffen in das Grundwasser gilt als Benutzung. Für die Entnahme von Grundwasser ist eine Abgabe an das Land Schleswig-Holstein zu zahlen.

Grundlage für die Erteilung einer Erlaubnis sind §§ 8 und 9 Wasserhaushaltsgesetz (WHG).
Grundlage für die Erhebung der Abgabe ist das Wasserabgabengesetz (LWAG).

Erlaubnisse sind z.B. für folgende Nutzungen erforderlich:

Weitere Informationen:

Hinweise zur Entsorgung von Bohrgut

Ansprechpartnerinnen (Grundwasser) beim Kreis Ostholstein


Nach oben

Zurück