Hilfsnavigation
Volltextsuche
Sonntag, 27 Mai 2018
Seiteninhalt

Service-Navigation

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Güterkraftverkehr: Güterkraftverkehrserlaubnis

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie gewerbsmäßig Transporte mit Fahrzeugen durchführen wollen, deren zulässiges Gesamtgewicht 3,5 Tonnen überschreitet, benötigen Sie eine nationale Güterkraftverkehrserlaubnis.

Bei grenzüberschreitenden Transporten ist eine Gemeinschaftslizenz erforderlich.

Hinweis:
Für den sogenannten Werkverkehr ist keine Erlaubnis erforderlich. Ihr Unternehmen muss aber beim Bundesamt für Güterverkehr angemeldet sein. Die Anschrift erhalten Sie bei Ihrer Erlaubnisbehörde.

An wen muss ich mich wenden?

An die für den Sitz Ihres Unternehmens zuständige kreisfreie Stadt oder den zuständigen Kreis (Ordungsamt, Straßenverkehrsamt).

Welche Fristen muss ich beachten?

Die nationale Erlaubnis wird für 10 Jahre erteilt und kann mit Bedingungen und/oder Auflagen erteilt werden.
Die Gemeinschaftslizenz wird für fünf Jahre ausgestellt.

Rechtsgrundlage

  • Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG),
  • Berufszugangsverordnung für den Güterkraftverkehr (GBZugV),
  • Verordnung (EWG) Nr. 881/92 des Rates vom 26. März 1992 über den Zugang zum Güterkraftverkehrsmarkt in der Gemeinschaft für Beförderungen aus oder nach einem Mitgliedstaat.

Zuständig

Verkehrsaufsicht »
Fachdienst Straßenverkehr
Telefon: +49 4521 788-800
Fax: +49 4521 788-838
E-Mail oder Kontaktformular

Kontakt

Frau Fehring »
Telefon: 04521 788-832
Fax: 04521 788-96832
E-Mail oder Kontaktformular
Herr Krause »
Telefon: 04521 788-833
Fax: 04521 788-96833
E-Mail oder Kontaktformular