Hilfsnavigation
Volltextsuche
Montag, 11 Dezember 2017
Seiteninhalt

Kriegsbeschädigten und deren Hinterbliebenen (Witwen, Witwer, Lebenspartner, Waisen und Eltern) wird auf Antrag Versorgung nach dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) gewährt. Die Versorgung umfasst:

  • Heilbehandlung, Versehrtenleibesübungen und Krankenbehandlung (§§ 10 bis 24a BVG),
  • Leistungen der Kriegsopferfürsorge (§§ 25 bis 27j BVG),
  • Beschädigtenrente (§§ 29 bis 34 BVG) und Pflegezulage (§ 35 BVG),
  • Bestattungsgeld (§ 36 BVG) und Sterbegeld (§ 37 BVG),
  • Hinterbliebenenrente (§§ 38 bis 52 BVG),
  • Bestattungsgeld beim Tod von Hinterbliebenen (§ 53 BVG).