Inhalt
Inhalt

Kinderzuschlag können Eltern beantragen, die mit ihren unter 25 Jahre alten und unverheirateten Kindern in einem gemeinsamen Haushalt leben und über Einkommen und Vermögen verfügen, das es ihnen ermöglicht, zwar ihr eigenes Existenzminimum, nicht aber das ihrer unter 25 Jahre alten, unverheirateten Kinder zu decken.
Der Kinderzuschlag ist eine Ergänzungsleistung zum Kindergeld, die seit Juli 2006 für unter 25 Jahre alte, unverheiratete Kinder in Familien mit nicht ausreichendem Familieneinkommen für längstens 36 Monate gezahlt wird.

Personen mit Anspruch auf Leistungen der Sozialhilfe bzw. auf Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) - Empfänger von Arbeitslosengeld II - steht der Kinderzuschlag grundsätzlich nicht zu. Ab 2020 wird ein erweiterter Zugang zum Kinderzuschlag eingeführt. Dadurch können Familien den Kindertzschlag auch erhalten, wenn Ihnen durch Ihr Erwerbseinkommen, den Kinderzuschlag und gegebenenfalls das Wohngeld in Summe höchstens 100 , um eine Hilfebedürftigkeit zu vermeiden.


Nach oben

Zurück