Hilfsnavigation
Volltextsuche
Montag, 10 Dezember 2018
Seiteninhalt

Die Entscheidung kann bei Körperbehinderten kostenfrei ergehen.

Im Übrigen ist nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr eine Gebühr von mindestens 10,20 Euro vorgesehen.