Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 16 Oktober 2018
Seiteninhalt

Frauen in die Kommunalpolitik

Die Gleichstellungsbeauftragten in Ostholstein bieten 2018 eine Seminarreihe für Frauen an, die sich kommunalpolitisch engagieren wollen. Die Reihe findet in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Frauennetz Ostholstein (KopF-OH e.V) statt und wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Seminarprogramm 2018 

„Frauen sind noch nicht im gleichen Maß in der Politik vertreten wie Männer. Wir wollen deshalb Frauen ansprechen, die Lust haben, vor Ort aktiv zu werden und in die Politik einzusteigen“, so Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Ostholstein und weist darauf hin „Es ist ein guter Zeitpunkt für den Einstieg, die Kommunalwahlen sind am 6. Mai 2018. Die in den Wahlkreisen unmittelbar wählbaren Frauen und Männer werden gerade bestimmt und in den Mitgliederversammlungen der politischen Parteien und Wählergemeinschaften die Listenplätze vergeben. Auch die Mitarbeit als bürgerliches Mitglied einer Partei oder Wählergemeinschaft ist ein guter Einstieg in das politische Geschehen vor Ort.“

Tag der Demokratie 2018

Der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Ostholstein lädt alle kommunalpolitisch aktiven Frauen zu einem "Speeddating" ein, um sich miteinander auszutauschen und Kontakte zu knüpfen:

15. September 2018,10 Uhr, im Kreishaus in Eutin

Tag der Demokratie 2017

Mit einer ungewöhnlichen Spiegelaktion ermunterten die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Ostholstein anlässlich des internationalen Tages der Demokratie - am 15. September 2017 - Frauen, den Schritt in die aktive Kommunalpolitik zu machen.

Dazu verteilten sie kleine, runde Handspiegel. Beim Aufklappen sieht sich die Betrachterin selbst in die Augen und liest dabei: „ Spieglein, Spieglein in der Hand, bin ich die nächste Kommunalpolitikerin im Amt?“

Mit einer Reihe von Aktionen möchte die Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten in Ostholstein Werbung für das politische Ehrenamt machen und mehr Frauen  für eine aktive Mitgestaltung in der Kommunalpolitik begeistern. In einem Flyer werden konkrete Tipps und Informationen gegeben, wie der Einstieg gelingen kann und was durch ein Engagement möglich ist. 

Die Kommunalpolitik gilt als Fundament der Demokratie. Im Hinblick auf eine gleichberechtigte Teilhabe der Geschlechter ist sie jedoch das Sorgenkind. Der Frauenanteil in der Kommunalpolitik beträgt durchschnittlich erst 25 %,  bei etwa 52 % Anteil an der Einwohnerschaft. In der Kommunalpolitik werden Entscheidungen getroffen, die direkt das Leben in der Stadt oder Gemeinde betreffen, wie z.B. Kita Gebühren, Ausbau von Schulen und Straßen, öffentlicher Nahverkehr oder Barrierefreiheitskonzepte, um nur einige Themenbereiche zu nennen.

Flyer Politik braucht Frauen (PDF, 494 kB)