Inhalt
Inhalt

 

Zulassungsfreie Fahrzeug dürfen in den öffentlichen Straßenverkehr gesetzt werden, wenn sie über eine Betriebserlaubnis verfügen und mit einem Versicherungskennzeichen gekennzeichnet sind.

Das Versicherungskennzeichen wird von dem Haftpflichtversicherer ausgegeben. Es gilt für ein Versicherungsjahr. Dies geht vom 01. März eines Jahres bis zum Ablauf des Februars des Folgejahrs.

 

Betroffen sind:

•zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder) (unter 50 ccm Hubraum bzw. unter 4 kw bei Elektromotoren)

•vierrädrige Leichtkraftfahrzeug (unter 350 kg Leermasse, unter 45 km/h Höchstgeschwindigkeit, unter 4 kw Leistung)

•Krankenfahrstühle (zum Gebrauch durch körperlich behinderte Menschen bestimmmt, unter 300 kg Leermasse, unter 15 km/h, unter 110 cm Breite)

•Segway


Nach oben

Zurück