Inhalt

persönliche Anforderungen

Die Tätigkeit des Berufsbetreuers kann mit einem hohen Konfliktpotential verbunden sein, so dass der Betreuer über folgende persönliche Fähigkeit verfügen sollte:

  • Urteilsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • Durchsetzungsvermögen
  • Konfliktfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen und Akzeptanz anderer Lebensweisen
  • Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit

Es sollte bei Beginn der Betreuungstätigkeit die Bereitschaft zu einer mehrjährigen Übernahme von Betreuungen bestehen. Eine Orientierung an der gängigen Überprüfungsfrist von Betreuungen (derzeit sieben Jahre) wäre wünschenswert. Folgende Berufsgruppen kommen vorrangig als Berufsbetreuer im Alter von 30 bis 50 Jahren  in Betracht:

  • Sozialarbeiter
  • Sozialpädagogen/Diplom-Pädagogen
  • Psychologen
  • Rechtsanwälte
  • Berufsausbildung, die für die Betreuungsführung über nutzbare Fachkenntnisse verfügt, wie Medizin, Recht, Berufe aus Verwaltung und Betriebswirtschaft, Erzieher und pflegerische Berufe

Eine dreijährige Berufspraxis in einer der o.g. Berufsgruppen ist erforderlich.

Autor: e.receveur, 20.09.2019 

Nach oben

Zurück