Hilfsnavigation
Volltextsuche
Montag, 18 Dezember 2017
Seiteninhalt
Eutin. Der bisherige Amtsinhaber Reinhard Sager wurde heute (24. März) durch den Kreistag mit überzeugender Mehrheit erneut zum Landrat des Kreises Ostholstein gewählt. Damit verlängert sich seine Amtszeit um weitere acht Jahre bis zum Jahr 2023.

Nach der Vorstellung der vier Bewerber Volkmar J. H. Bauer (parteilos) aus Eischleben in Thüringen, Peter Heinz Hausmann (CDU) aus Köln, Martin Kienitz (Freie Wähler) aus Scharbeutz und Amtsinhaber Reinhard Sager (CDU) schlugen die CDU und auch die GRÜNEN-Kreistagsfraktion Reinhard Sager vor und zeigten ihre deutliche Unterstützung. Die einzige LINKEN-Abgeordnete, Sylvia Zanella-Foritto de Belmar, schlug Volkmar J. H. Bauer vor. Martin Kienitz zog nach seiner Vorstellungsrede seine Bewerbung zurück.

In geheimer Wahl und im ersten Wahlgang entfielen auf Amtsinhaber Reinhard Sager 40 Stimmen, Volkmar Bauer erhielt 18 Stimmen von insgesamt 59 Stimmen (1 ungültig). Sager geht damit in seine dritte Amtszeit. Er ist nunmehr seit 2001 nach zwei Direktwahlen durch die Bürger Landrat des Kreises Ostholstein.

 

 

 

 

 

 

 

Autor: Die Pressesprecherin, 24.03.2015 
Quelle: Kreis Ostholstein