Hilfsnavigation
Volltextsuche
Freitag, 24 November 2017
Seiteninhalt


Eutin. Die Trägerversammlung des Jobcenters Ostholstein hat heute (24. Januar) entsprechend der Grundlagenvereinbarung zwischen dem Kreis Ostholstein und der Agentur für Arbeit Lübeck Landrat Reinhard Sager zum Vorsitzenden gewählt. Wolfgang Werner von der Agentur für Arbeit übernimmt den stellvertretenden Vorsitz. Zugleich wurde auf Vorschlag der Arbeitsagentur der neue Geschäftsführer des Jobcenters bestellt: Karsten Marzian - bisher Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Lübeck – wird für zunächst fünf Jahre diese Position übernehmen. 
  
Hintergrund:
Die Gemeinsame Einrichtung des Kreises Ostholstein und der Bundesagentur für Arbeit Lübeck hat unter dem Namen „Jobcenter Ostholstein“ am 1. Januar 2011 ihre Arbeit aufgenommen. Die ARGE Ostholstein als solche gibt es seitdem nicht mehr. Eine Grundlagenvereinbarung regelt alle organisatorischen und personellen Fragen der Zusammenarbeit. Das Jobcenter Ostholstein führt die Aufgaben der bisherigen ARGE und damit der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II fort. Darunter sind Leistungen für Langzeitarbeitslose zum Lebensunterhalt und zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu verstehen. Auch die Gewährung von Unterkunfts- und Heizkosten sowie Einmalleistungen gehören dazu. Das Jobcenter unterhält wie bisher Geschäftsstellen in Eutin, Oldenburg in Holstein (mit Außenstelle Fehmarn), Neustadt in Holstein, Timmendorfer Strand und Bad Schwartau. 
  
  
 

Autor: Die Pressesprecherin, 24.01.2011 
Quelle: Kreis Ostholstein