Hilfsnavigation
Volltextsuche
Freitag, 24 November 2017
Seiteninhalt

 

Anonyme Alkoholiker (AA), Gruppe Eutin, Angehörige (Al-Anon), Jugendliche (Al-Ateen)

regelmäßige Treffen/ Meetings:

Für Betroffene oder Angehörige in Ostholstein:

Eutin:
Di. 19.00 Uhr, Katholisches Gemeindehaus, Plöner Straße 44, 23701 Eutin gleichzeitig: Al-Anon-Meeting in eigenem Raum (für Angehörige)
Sa. 16.00 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus, Lindenstraße 17, 23701 Eutin

Bad Schwartau:
Di. 19.00 Uhr, Gemeindehaus Christuskirche, Berliner Str./ Ecke Auguststr. gleichzeitig: Al-Anon-Meeting in eigenem Raum (für Angehörige)

Stockelsdorf:
Di. 19.30 Uhr, Villa Jebsen, Ahrensböker Straße 78, 23617 Stockelsdorf

Scharbeutz:
Mi. 19.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus an der Seekirche, Strandallee 111, 23683 Scharbeutz  (offenes Meeting jeden 1. Mittwoch im Monat)

Oldenburg/Holstein:
Mi. 19.30 Uhr, Kastanienhof, Kremsdorfer Weg 53, 23758 Oldenburg/H.

Neustadt/Holstein:
Do. 19.30 Uhr, Kath. Pfarramt, Rettiner Weg 56, 23730 Neustadt/H.(offenes Meeting jeden 1. Donnerstag im Monat)

Timmendorfer Strand:
Do. 20.00 Uhr, Pastor-Pfeiffer-Haus, An der Waldkapelle 1, 23669 T.Str.(offenes Meeting jeden 1. Donnerstag im Monat)

Dachverband: Gemeinschaft AA
Ziel: Hauptzweck ist nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.

Art der Hilfe-, Beratungs- bzw. Veranstaltungsangebote:

Alkoholismus ist eine Familienkrankheit
Alkoholismus ist eine Krankheit. Der trinkende Mensch wird vom Alkohol körperlich, geistig und seelisch abhängig. Er kann sich nicht durch Willensanstrengung aus dem fortschreitenden Verfall der Persönlichkeit, der körperlichen Gesundheit und des sozialen Lebens lösen. Da die Trinkerin/der Trinker in den seltensten Fällen isoliert lebt, werden immer auch die Familie, der Freundeskreis und die Arbeitsstelle betroffen sein. Alkoholismus ist also eine Familienkrankheit.
Die Alkoholikerin/der Alkoholiker kann durch den steigenden Alkoholkonsum ihren/seinen sozialen Rollen und Pflichten nicht mehr nachkommen. Die Familienmitglieder müssen diese Aufgabe übernehmen. Es entsteht ein Milieu der Unehrlichkeit, der Selbsttäuschung, Gewalt und Isolation.
Die einzige Möglichkeit aus diesem Teufelskreis herauszukommen ist für die Alkoholikerin/den Alkoholiker mit dem Trinken aufzuhören.
Hier bemühen sich die Anonymen Alkoholikerinnen/Alkoholiker AA mit Al-Anon und Al-Ateen als Angehörige, die Betroffenen unterstützend zu begleiten, damit sie wieder ein besseres, sinnvolles und zufriedenes Leben führen können.