Inhalt

Einschulungsuntersuchungen bei über 2/3 der Kinder vor Corona- Einschränkungen geschafft

Eutin. Bei einem Großteil der zukünftigen Erstklässler für das Schuljahr 2020/21 konnten im Kreis Ostholstein bereits vor Beginn der Corona-Einschränkungen die Einschulungs-untersuchungen durchgeführt werden. 

Aufgrund der Pandemie-Beschränkungen können die Reihenuntersuchungen nicht mehr wieder aufgenommen werden. Der Jugendärztliche und -zahnärztliche Dienst des Kreises wird in enger Absprache mit den Schulen Einzeluntersuchungen für nicht untersuchte Kinder mit besonderen Fragestellungen anbieten. Eltern von noch nicht untersuchten Kindern können darüber hinaus mit dem Fachdienst Gesundheit des Kreises einen Termin zur telefonischen Beratung durch die Schulärztin vereinbaren. Auch Untersuchungen im Rahmen der Eingliederungshilfe können in geringerem Umfang je nach Infektionslage wieder aufgenommen werden.

Autor: Die Pressesprecherin, 30.04.2020 
Quelle: Kreis Ostholstein 

Nach oben

Zurück