Inhalt

Fehmarnbelt-Komitee

Das Fehmarnbelt-Komitee ist ein grenzübergreifendes, dänisch-deutsches Arbeits- und Koordinierungsgremium. Es umfasst insgesamt 34 Mitglieder von beiden Seiten des Fehmarnbelts, darunter Politiker und Vertreter der Kommunen sowie Organisationen und Verbände aus wichtigen gesellschaftlichen Bereichen wie Tourismus, Naturschutz, Bildung/Ausbildung, Wirtschaft und Gewerkschaften. Der Vorsitz wechselt jährlich zwischen dem Landrat des Kreises Ostholstein und dem Bürgermeister der Lolland Kommune.

Das Komitee übernimmt politische Lobbyarbeit für die Interessen der Fehmarnbelt-Region, initiiert oder unterstützt grenzüberschreitende Projekte und Aktivitäten und führt Informationsveranstaltungen und Konferenzen zu verschiedenen Themen durch.  

Die Arbeit des Fehmarnbelt-Komitees wird auf deutscher Seite durch das Fehmarnbelt-Büro beim Kreis Ostholstein koordiniert und inhaltlich begleitet.

Weitere Informationen zum Fehmarnbelt-Komitee finden Sie auf den Seiten des Fehmarnbelt-Portals.


Nach oben

Zurück