Hilfsnavigation
Volltextsuche
Donnerstag, 23 November 2017
Seiteninhalt

Eutin. Ein regionaler Fachtag zum Thema „Gewalt in der Partnerschaft - Konsequenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ findet morgen (14. Januar) im Eutiner Kreishaus statt. Die Veranstaltung soll Mitarbeitern aus Institutionen und Einrichtungen, die mit oder in Familien arbeiten, Gelegenheit geben, sich über häusliche Gewalt in ihren unterschiedlichen Ausprägungen zu informieren. Beleuchtet werden Handlungsmöglichkeiten und Grenzen in der Praxis, sowohl in pädagogischer als auch in juristischer Hinsicht. Nach Vorträgen der renommierten Referenten Prof. Dr. Barbara Kavemann vom Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstitut Freiburg und Berlin und Prof. Dr. Ludwig Salgo von der J. W. Goethe-Universität Frankfurt haben die Teilnehmer die Möglichkeit, nachzufragen und zu diskutieren. Der Fachtag beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 13.30 Uhr.

Häusliche Gewalt in Form von Gewalt zwischen Beziehungspartnern ist in allen gesellschaftlichen Schichten anzutreffen. Bundesweit ist jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben davon betroffen. Gewalt hat nicht nur weitreichende Auswirkungen auf die Betroffenen, sondern auch auf Kinder und Jugendliche, die Gewalt zwischen Eltern miterleben müssen.

Eingeladen zum Fachtag sind Mitarbeiter der Jugend- und Sozialdienste, der Frühen Hilfen und Kindertagesstätten, lokale Netzwerke. Veranstalter des Fachtages sind das KIK-Koordination Ostholstein Netzwerk häuslicher Gewalt, der Kreis Ostholstein, der Frauenberatung und Notruf Ostholstein und das Frauenhaus Ostholstein.

Autor: Die Pressesprecherin, 13.01.2016 
Quelle: Kreis Ostholstein