Inhalt
Inhalt

Sanierung Grundwassermessstellen im Kiesabbaugebiet Lebatz

Eutin / Lebatz. Im ehemaligen Kiesabbaugebiet Lebatz werden in der kommenden Woche einige Grundwassermessstellen rückgebaut oder saniert. Hierzu ist auch der Einsatz von schwerem Gerät erforderlich. Das Vorgehen ist mit der Unteren Wasserbehörde des Kreises Ostholstein abgestimmt.

Zum Hintergrund: Im ehemaligen Kiesabbaugebiet in Lebatz befinden sich mehrere Grundwassermessstellen. In einem Gutachten wurde festgestellt, dass einige dieser Messstellen defekt sind und somit eine potenzielle Gefahr für das Grundwasser darstellen können. Der Rückbauplan wurde mit der Unteren Wasserbehörde abgestimmt und sieht vor, die Messstellen per Schussperforation und einer Verpressung mit einer Ton-Zement-Suspension zu verschließen.

 

Autor: Die Pressesprecherin, 08.04.2016 
Quelle: Kreis Ostholstein 

Nach oben

Zurück