Inhalt

Erlaubnis zur Tagespflege

Alle Personen, die ein Kind in Tagespflege betreuen wollen, müssen eine Erlaubnis zur Kindertagespflege besitzen. Diese Erlaubnis ist auch die Grundlage für eine öffentliche Förderung durch den Kreis Ostholstein.

Eine Erlaubnis erhält nur wer geeignet ist. Dies Eignung ergibt sich aus der persönlichen Eignung („sauberes“ erweitertes polizeiliches Führungszeugnis; ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, Nachweis eines Erste-Hilfe Lehrgangs usw.), den persönlichen Fähigkeiten (Art und Weise des Umgangs mit den Kindern, den Eltern usw.), dem Vorhandensein kindgerechter Räumlichkeiten, der Sachkompetenz, der Kooperationsbereitschaft und dem Nachweis einer Qualifikation.

Alle Personen, die als Kindertagespflegeperson arbeiten wollen, benötigen eine besondere Ausbildung. In der Regel müssen alle, die an Tagespflege interessiert sind einen Qualifizierungslehrgang nach dem DJI Curriculum mit 300 Stunden Theorie, 140 Stunden Selbstlerneinheiten und 80 Stunden Praktikum abgeschlossen haben. Der Nachweis der Ausbildung erfolgt durch ein Zertifikat, das in der Regel in der gesamten Bundesrepublik anerkannt ist.

Die Erlaubnis berechtigt die Kindertagespflegeperson gleichzeitig 5 fremde Kinder zu fördern, zu bilden, zu erziehen und zu beaufsichtigen. Maximal dürfen es in einer Woche höchstens 10 fremde Kinder sein. Diese Erlaubnis ist längstens 5 Jahre gültig.

Aus der Erlaubnis ergibt sich auch die Pflicht zum Besuch von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. Pflicht ist auch der erneute regelmäßige Nachweis der Teilnahme an Aufbaukursen zum  Erste-Hilfe-Lehrgang (alle 2 – 3 Jahre). Auch das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis muss in bestimmten Abständen neu vorgelegt werden, nicht nur von der Tagespflegeperson, sondern auch von allen Personen, die regelmäßigem Kontakt zu den Tageskindern haben.

Erlaubnisfrei ist die Tagespflege, wenn sie weniger als 15 Wochenstunden beträgt und nicht länger als 3 Monate im Kalenderjahr durchgeführt wird.

Die Betreuung eines Kindes in Tagespflege ohne Erlaubnis ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem Bußgeld bis 500,00 € geahndet.


Nach oben

Zurück