Inhalt

Der Beirat

Die Mitglieder des Beirates arbeiten ehrenamtlich und treffen sich regelmäßig in öffentlichen Sitzungen.

Der Beirat wirkt u.a. mit bei:

  • Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) = Ratifizierung in Deutschland 2009
  • Aktionsplan Inklusion "Ostholstein, erlebbar für alle" = Umsetzung und Weiterführung über 2020 hinaus
  • Teilhabe an der Lenkungsgruppe des Kreises = Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes
  • Begleitung des neu gegründeten Vereins = "Förderung zur Teilhabe in Ostholstein" und der im Verein Platzierten
  • "Erweiterten unabhändigen Teilhabe (EUTB)" = Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedroht erhalten Beratung um ihre volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu fördern
  • Projektgruppe für selbständiges Wohnen = Schwerstbehinderte Menschen wohnen noch zu Hause bei ihren Eltern und besuchen die Tagesförderstätte. In diesem Projekt soll ein selbständiges und eigenständiges Wohnen für diese Menschen im Kreis Ostholstein ermöglicht werden.
  • Barrierefreiheit für kulturelle Einrichtungen im Kreis Ostholstein = z. B. das Schloss Eutin steht kurz vor dem Abschluss zur kompletten Barrierefreiheit und steht somit allen behinderten Menschen offen
  • Leichte Sprache = Unsere Protokolle werden in "leichter Sprache" erstellt. Der Beirat verfolgt die Integration von "Leichte Sprache"
  • Schulungen = z. B. ICF = Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit

Nach oben

Zurück