Inhalt

Was gehört in den Gelben Sack?

Mit den Gelben Säcken oder der Gelben Tonne werden recycelbare Verpackungen gesammelt. Die gesammelten Abfälle werden in geeigneten Anlagen sortiert und nach den unterschiedlichen Materialien getrennt. Da die Sortierung und Trennung hauptsächlich maschinell erfolgt, ist es wichtig, die Abfälle einzeln in die Sammlung zu geben. Dafür sind Verpackungen, die aus mehreren unterschiedlichen Materialien bestehen, zu trennen. Z.B. sollte bei Plastik-Joghurtbechern der Becher und der Deckel getrennt in die Sammlung gegeben werden, sofern beide teile aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Die Verpackungen sollten restentleert sein. Ein Ausspülen ist nicht unbedingt notwendig.

In die Sammlung gehören:

  • Tragetaschen, Folien
  • Plastikflaschen, -tuben, -becher und -behälter
  • Spül- und Putzmittelflaschen
  • Obstbehälter, Plastiknetze
  • Lebensmittelbehälter
  • Styroporverpackungen
  • Verbundverpackungen, z.B.: Saft-, Milch-, Getränkekartons (Tetrapak)
  • Vakuumverpackungen für Kaffee
  • sonstige Verpackungen aus verschiedenen Materialien
  • Metallverpackungen, z.B.: Getränke- und Konservendosen
  • Gebäck- und Teedosen
  • Verschlüsse, Deckel, Tuben
  • Alufolie

Nicht in die Sammlung gehören:

  • Gebrauchsgegenstände z.B. (Spielzeug, Tupperdosen, Lampen etc.) 
  • Glas
  • Verpackungen aus Papier oder Pappe

Nach oben

Zurück