Inhalt

Wie sehen unsere Städte und Dörfer in Zukunft aus?
Seminar zur Bauleitplanung für Frauen

Eutin. Wie sehen unsere Städte und Dörfer in Zukunft aus? Welche Anliegen haben wir an die städtebauliche räumliche Planung.
Welche Ziele verfolgen wir und wie können wir sie umsetzen?

Um diese Fragen geht es in dem Seminar „Beteiligung an der Bauleitplanung und Einbringen von frauenspezifischen Belangen“, das am Sonnabend, dem 19. Oktober 2019 in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr, in den Räumen der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein in Eutin, Röntgenstraße 1, stattfindet.

Die Referentinnen Angelika Birk, ehemalige Landtagsabgeordnete und Ministerin in SH und Anne-Kathrin Lorenzen, Architektin und Stadtplanerin, geben einen Überblick über die verschiedenen Planungsebenen und vermitteln wie der Beteiligungsprozess abläuft.

„Wir möchten Frauen ansprechen, die ihre Sichtweisen und Ideen in kommunale Planungsprozesse einbringen wollen“, so Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises. Fahrradwege in ausreichender Breite, ein zentraler Spielplatz im neuen Wohngebiet, Anforderungen der Barrierefreiheit, was sollte bei neuen Bebauungsplänen alles bedacht werden?

Angeboten wird das Seminar vom Kommunalpolitischen Frauennetz Ostholstein e.V. (Kopf-OH) und den Gleichstellungsbeauftragten in Ostholstein.

Anmeldungen können per E-Mail s.meints@kreis-oh.de oder telefonisch 04521-788430 erfolgen. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 25,-€.

 

Autor: Die Gleichstellungsbeauftragte, 24.09.2019 
Quelle: Kreis Ostholstein 

Nach oben

Zurück