Inhalt

Jugend stärken

ESF Modellprogramm "JUGEND STÄRKEN im QUARTIER" im Kreis Ostholstein.

Das Programm unterstützt junge Menschen im Übergang von Schule in Ausbildung und Arbeit: Individuell - vertraulich - flexibel - kostenlos!

Erstberatung und Case Management per Telefon und E-Mail

Im Südkreis sind die Mitarbeitenden montags bis freitags in der Zeit von 08:30-12:00 Uhr erreichbar:

Daniela Haase Tel.: 0151 40638710
Dorota Pospieszny Tel.: 0151 40638726
Julia Sembritzki Tel.: 0171 8524228

E-Mail-Adresse: jugendstaerken@cjd-nord.de

Im Nordkreis sind die Mitarbeitenden montags bis freitags in der Zeit von 08:30-12:00 Uhr erreichbar:

Meike Grimm Tel.: 0175 8500429
Stephanie Wolff Tel.: 0160 95281118
Henrike Thorn Tel.: 0170 9206356 (ab 20. April)

E-Mail-Adresse: jugendstaerken@kinderschutzbund-oh.de 

Wer kann diese Unterstützung in Anspruch nehmen?

Junge Menschen im Alter von 12 bis 26 Jahren, die zur schulischen und beruflichen Integration eine sozialpädagogische Unterstützung wünschen.

Wie sieht diese Unterstützung aus?

Durch eine individuelle und intensive Betreuung werden die Chancen der schulischen und beruflichen Integration verbessert. Die Teilnehmer erhalten Angebote bei der Schaffung von Anschlussperspektiven und bei der Umsetzung individueller Förderwege.

Wer sind die Förderer?

Im Kreis Ostholstein wird das Projekt JUGEND STÄRKEN vom Fachdienst Soziale Dienste der Jugendhilfe koordiniert und in Kooperation mit dem CJD Nord und dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. von den Standorten der Beruflichen Schulen in Eutin und Oldenburg i. H. aus dem gesamten Kreisgebiet durchgeführt.


Nach oben

Zurück