Inhalt
Inhalt

Aktiv gegen digitale Gewalt

Die Internetseite "Aktiv gegen digitale Gewalt" informiert und bietet Hilfe an, wie sich Betroffene wehren, an wen sie sich wenden können.https://www.aktiv-gegen-digitale-gewalt.de/de/ 

Der Begriff "Digitale Gewalt" klingt abstrakt und "unkörperlich". Doch die Formen und Auswirkungen von digitaler Gewalt sind leider real.

Was ist digitale Gewalt?

Digitale Gewalt ist ein Sammelbegriff für verschiedene Formen geschlechtsspezifischer Gewalt. Gemeint sind Gewalthandlungen, die sich technischer Hilfsmittel und digitaler Medien (Handy, Apps, Internetanwendungen, Mails etc.) bedienen und Gewalt, die im digitalen Raum, z.B. auf Online-Portalen oder sozialen Plattformen stattfindet. Es ist davon auszugehen, dass digitale Gewalt nicht getrennt von „analoger Gewalt“ funktioniert, sondern häufig eine Fortsetzung oder Ergänzung von Gewaltverhältnissen und -dynamiken darstellt.

  • Beleidigungen, Drohungen an einzelne Personen mit E-Mails oder Kurznachrichten, meist verbal, häufig durch Fotos, Videos, Sprachnachrichten
  • Verbreitung von Gerüchten und Schmähungen, von sexistischen Kommentaren in Sozialen Medien
  • Fotografieren unter den Rock oder das versteckte Anbringen von Minikameras in Toiletten oder Garderoben und das Verbreiten der Bilder im Internet 
  • Digitale Formen des Stalkings
  • geheimes Ausspionieren von Smartphones

Nach oben

Zurück