Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 12 Dezember 2017
Seiteninhalt

Bekanntmachung

Bewerberinnen und Bewerber im Wahlkreis 9 - Ostholstein
für die Bundestagswahl am 18. September 2005

Aufgrund des § 26 Abs. 1 des Bundeswahlgesetzes (BWG)¹ in Verbindung mit § 38 der Bundeswahlordnung (BWO)² werden hiermit die in öffentlicher Sitzung am 19. August 2005 durch den Kreiswahlausschuss für den Wahlkreis 9 - Ostholstein zugelassenen Wahlkreisbewerberinnen und -bewerber bekannt gegeben.

1.      Hagedorn, Bettina
Goldschmiedin
geb. 1955, Kiel
Op'n Kamp 16, 23717 Kasseedorf
Sozialdemokratische Partei Deutschlands                  - SPD -


2.      Gädechens, Ingo
Marinesoldat
geb. 1960, Lübeck
Burg a. F., Meisenweg 10, 23769 Fehmarn
Christlich Demokratische Union Deutschlands            - CDU -


3.      Fritzen, Maria-Elisabeth
Historikerin
geb. 1962, Coesfeld
Am Wasserwerk 7, 23617 Stockelsdorf
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN                          - GRÜNE -


4.      Brandes, Bernd Joachim Ernst
Kaufmann
geb. 1945, Rangsdorf
Kalkhüttenweg 9, 23701 Eutin
Freie Demokratische Partei                                - FDP -

5.      Mill, Rainer Wolfgang
Journalist
geb. 1953, Berlin
Bergstraße 17, 23774 Heiligenhafen
Die Linkspartei. Schleswig-Holstein                       - DIE LINKE. -

6.      Oelke, Kay
Maurer
geb. 1959, Hamburg
Querstraße 23, 21502 Geesthacht
Nationaldemokratische Partei Deutschlands                  - NPD -


7.      Vollbracht, Thomas
Maler
geb. 1964, Eutin
Hutzfeld, Am Wiesengrund 14, 23715 Bosau
FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS            - FAMILIE -



23701 Eutin, 19. August 2005


Kreis Ostholstein
Der Landrat
Kreiswahlleiter
für den Wahlkreis 9 - Ostholstein


Reinhard Sager




¹ in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Juli 1993 (BGBl. I S. 1288, 1594), zuletzt geändert
durch Gesetz vom 11. März 2005 (BGBl. I S. 674); ergänzt durch Verordnung über die Abkürzung
 von Fristen vom 21. Juli 2005 (BGBl. I S. 2179);

² in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. April 2002 (BGBl. I S. 1376), zuletzt geändert durch
Verordnung vom 30. Juni 2005 (BGBl. I S. 1951).

Autor: FD Kommunalaufsicht, 22.08.2005 
Quelle: Kreis Ostholstein