Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 16 Januar 2018
Seiteninhalt
Bekanntmachung:

Kreisverordnung
zur
Änderung
der
Kreisverordnung über die Bekämpfung von Ratten
im Kreis Ostholstein

 

Aufgrund des § 17 Abs. 5 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz-IfSG) vom 29.07.2000 (BGBl. I S. 1.045) in Verbindung mit Art. 1 Abs. 2 der Landesverordnung zur Übertragung von Ermächtigungen und Bestimmungen von Zuständigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz vom 22.02.2001 (GVOBl. Schl.-H: S. 25) – sowie im Hinblick auf § 17 Abs. 2 Infektionsschutzgesetz – und § 173 des Allgemeinen Verwaltungsgesetzes für das Land Schleswig-Holstein (Landesverwaltungsgesetz – LVwG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 02.06.1992 (GVOBl. Schl.-H. S. 243), zuletzt geändert durch Gesetz vom 15.03.2006 (GVOBl. Schl.-H. S. 52), wird folgende Kreisverordnung zur Änderung der Kreisverordnung über die Bekämpfung von Ratten im Kreis Ostholstein verordnet:


Artikel 1

In der Präambel wird „§§ 174, 175 des Allgemeinen Verwaltungsgesetzes“ geändert in

„§ 173 des Allgemeinen Verwaltungsgesetzes“. Hinter die Worte „in der Fassung der Bekanntmachung vom 02.06.1992 (GVOBl. Schl.-H. S. 243)“ werden die Worte „zuletzt geändert durch Gesetz vom 15.03.2006 (GVOBl. Schl.-H. S. 52),“ eingefügt.

Artikel 2

Im § 13 Satz 1 wird „§ 73 Abs. 3“ geändert in „§ 73 Abs. 1“.

Artikel 3

Diese Kreisverordnung gilt nach dem Inkrafttreten bis zum 31.07.2022.

Artikel 4

Die Kreisverordnung tritt am 01. November 2006 in Kraft.

 

 

Eutin, den 06. Oktober 2006

 

Kreis Ostholstein
Der Landrat
Fachdienst Gesundheit
gez. Reinhard Sager
Landrat

 

 

 

 


Hinweis:
Diese Bekanntmachung ist unter dem ID-Code 335.2983 archiviert.
Soweit es sich um rechtsetzende Vorschriften handelt - finden Sie eine entsprechende Verankerung im Kreisrecht Ostholstein.
Autor: infocenter 
Quelle: Kreis Ostholstein