Hilfsnavigation
Volltextsuche
Dienstag, 12 Dezember 2017
Seiteninhalt

Das Museum ist in einem 1655 als Schulgebäude, Organistenwohnung und Predigerwitwenhaus erbauten Fachwerkhaus eingerichtet. Es enthält Sammlungen zu allen Bereichen fehmarnscher Geschichte und Kultur, darunter Zeugnisse der Handwerker, der Gilden und Zünfte, zum Volks- und Aberglauben. Auch geologische und pärhistorische Funde werden ausgestellt. Eine besondere Erwähnung erfährt die fehmarnsche "Vetternwirtschaft" (die auf der Insel sehr lebendigen Familienbände) wie auch das "Monarchenwesen" (so werden hier die Saisonarbeiter genannt). Auf Anfrage werden Führungen angeboten.

Öffnungszeiten: Tgl. 11.00-17.00 Uhr außer So u. Mo